Zur Startseite   Suche

My-Mania Forum » Lost-Mania.de » Out of Lost » Kino - TV » The Cloverfield Paradox » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen The Cloverfield Paradox
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
bondi bondi ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-5842.gif

Dabei seit: 16.02.2007
Beiträge: 9.890
Herkunft: Wega VIII

The Cloverfield Paradox Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huch, ein dritter Film wurde veröffentlicht?
Scheinbar werden die versessenen Spekulanten von einst nun doch noch belohnt ...




__________________
Only fools are enslaved by time and space ... _______________________________________


06.02.2018 10:51 bondi ist online Beiträge von bondi suchen
hurleyfan36 hurleyfan36 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-6782.gif

Dabei seit: 09.12.2007
Beiträge: 3.686

RE: The Cloverfield Paradox Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da hagelt es auf Rottentomatoes Verrisse dafür, dabei ist der Film gar nicht mal so schlecht, finde ich. Gut gespielt auf jeden Fall.
06.02.2018 18:45 hurleyfan36 ist offline Beiträge von hurleyfan36 suchen
chris chris ist männlich
Held der Arbeit


images/avatars/avatar-44.jpg

Dabei seit: 02.01.2002
Beiträge: 7.834
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich dachte die Woche, ich mache mal ein Double-Feature-Abend, da auch Cloverfield auf Netflix verfügbar ist. Den ersten Film habe ich noch geschafft, beim neuen Film bin ich nach 10 Min weggepennt. großes Grinsen Was aber nichts zu bedeuten hat, ich hab überhaupt nicht mitbekommen, worums geht. Jedenfalls kann ich bald einen neuen Versuch starten. Dass der Film möglicherweise nicht ganz so gut werden wird, habe ich mir schon gedacht. Es sagt ja schon einiges über einen Film aus, wenn es sich um eine Direct-to-DVD bzw. hier eine Direct-to-Stream Veröffentlichung handelt. Aber ich bin trotzdem gespannt. smile

Jedenfalls dachte ich, dass der erste Film gar nicht sooo schlecht ist, wie ich ihn in Erinnerung hatte. Natürlich ist die Story etwas dünn und es ist natürlich totaler Godzilla-Style. Trotzdem ist dieses Gehetze durch Manhattan atmosphärisch recht spannend inszeniert.
07.02.2018 08:07 chris ist online Beiträge von chris suchen
bondi bondi ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-5842.gif

Dabei seit: 16.02.2007
Beiträge: 9.890
Herkunft: Wega VIII

Themenstarter Thema begonnen von bondi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So, wir haben den dritten Film nun auch fertiggeschaut.

Also mit Abstand am besten fanden wir "10 Cloverfield Lane", einfach, weil der Film eine neue Ebene erzeugt und so verdammt gut mit der Erwartung/Wahrnehmung/Illusion des Zuschauers spielt.
Der erste Film "Cloverfield" gefällt mir immernoch super. Er ist in meinen Augen allerdings nicht mehr, als ein King-Kong- oder Godzilla-in-Manhatten-Drama, das aus einer interessanten Perspektive gefilmt wurde.

Den dritten Film fanden wir im ersten Drittel noch total packend. Eigentlich sogar spannender als die beiden Vorgänger. Dann kam die Stelle mit dem Arm in der Wand, die zwar cool gemacht war, aber irgendwie mehr witzig als gruselig. Und je mehr das Thema Dimensionsüberlagerung zum Hauptthema wurde, desto stärker wich für uns die Spannung aus dem Geschehen. Im Prinzip geriet die zweite Hälfte zu einem dieser Standard-Stations-Thriller nach dem Vorbild von "Leviatan", "DeepStar Six", "Sphere", "The Abyss", "Sunshine", "The Thing" und wie sie alle heißen. Allerdings habe ich dort besser verstanden, was jetzt gerade weswegen abgekoppelt oder unbedingt gesprengt werden muss. Z.B war mir völlig schleierhaft, wieso sich dieser eine Schacht plötzlich mit Wasser füllte. Nur ein weiteres Paradoxon? Oder ein technisch erklärbares Problem? Und diese ganze sich selbst überlagernde Schrottmühle von Raumstation soll nachher wirklich wieder normal funktionieren können? Naja, eh wahrscheinlich alles bedeutungslos.

Gegen Schluss flachte es dann ja auch völlig ab: Einfach nochmal den Hebel umlegen, um in die richtige Dimension zu springen, kein Problem, das klappt schon irgendwie. Dann schnell nochmal neustarten und plötzlich funktioniert das Sheppard-Dingens auch ohne Dimensionseffekte, war doch gar nicht so schwer. Achso, und damit man weiß, zu welcher Filmreihe das Ganze überhaupt gehören soll, fix noch ein sich aufbäumendes Riesenmonster aus dem Nebel auftauchen lassen. Heilige Schleife, sah das schlecht aus. Zunge raus Dagegen war "Cloverfield" ja wirklich noch reinstes SFX-Gold.

Es endet wie so oft bei J.J. Abrams' TV- und Kino-Schöpfungen: in einem Dimensionswirrwarr ohne wirkliche Idee. "StarTrek" bekommt einfach eine Parallelrealität, bei "Lost" wird fröhlich durch die Jahrzehnte gesprungen, überall tun sich neue coole Rätselmomente auf, leider zunehmend ohne Sinn und Verstand, dafür meist aus anderen Filmen geklaut.
Hm, ich hab von dieser einfallslosen Storytechnik ganz schön die Nase voll, muss ich sagen. Das ist doch alles pseudo-originell.

__________________
Only fools are enslaved by time and space ... _______________________________________


16.02.2018 23:18 bondi ist online Beiträge von bondi suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
My-Mania Forum » Lost-Mania.de » Out of Lost » Kino - TV » The Cloverfield Paradox

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH