Zur Startseite   Suche

My-Mania Forum » Lost-Mania.de » Out of Lost » Kino - TV » Die besten Märchenfilme ... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Die besten Märchenfilme ...
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
bondi bondi ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-5842.gif

Dabei seit: 16.02.2007
Beiträge: 10.000
Herkunft: Wega VIII

Die besten Märchenfilme ... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

großes Grinsen ... Ich weiß nicht, ob sich ein Topic über dieses Thema wirklich lohnt und habe nur so eine Ahnung, wo Fantasy eigentlich aufhört und das Märchen beginnt. Aber vielleicht lohnt es bei dem ganzen Mischmasch heutzutage, sich hierzu mal einen klareren Überblick zu verschaffen.
Erstmal zum Unterhaltungswert: Die Weihnachtszeit ist grad besiegt - und vielleicht seid ihr ja auch wieder auf irgendeinen dieser "uncoolen" Filme gestoßen, der Euer Herz aus unerfindlichen Gründen irgendwie berühren konnte.

Überraschend fantastisch finde ich gerade nach dem zweiten Gucken z.B. "The Huntsman and the Icequeen".
Vor ein paar Tagen habe ich erstmals den ersten Teil "Snowwhite blablabla" mit Kirsten Stewart gesehen, bei dem sie leider komplett fehlbesetzt ist, und das Prequel gleich nochmal hinterhergeschoben.



Das Märchen des Prequels gibt es als Vorlage sicher gar nicht, aber die Geschichte ist so gut ausgetüftelt, die Verfilmung so sorgfältig in Szene gesetzt und die SFX so stimmig und schön, dass der Film bei mir die volle Punktzahl erhält. Die Besetzung ist ebenfalls unschlagbar und die Darsteller und Kostümdesigner waren scheinbar in Höchstform. Sogar das poppige Schlusslied und der Abspann haben noch Eindruck auf mich gemacht.

Dazu schebt über allem ein mächtiger Märchengeist und die Erzählstimme von Meisterleser Andreas Fröhlich.

...


An dieser Stelle hab ich gestern mal angefangen, zu überlegen, welche Märchenfilme ich noch gelungen finde, aber das ist gar nicht so leicht zu beurteilen. Ich habe z.B. noch nie eine Verfilmung von "Scrooge" gesehen, die mich irgendwie mitgerissen hätte. Ich glaub, es gab mal einen Zeichentrickfilm in den 80ern über Dickens berühmte Weihnachtsgeschichte.

Damals fand ich auch "Zeit der Wölfe" höchst beeindruckend, aber ich bin nicht sicher, ob der Film die Zeit gut überstanden hat.

Schade, wir wollten Weihnachten eigentlich "Das kalte Herz" (DEFA 1950) schauen, haben es dann aber verpasst. Wäre gespannt gewesen, ob ich noch Zugang zu so einem Schinken gefunden hätte.

__________________
Only fools are enslaved by time and space ... _______________________________________


06.01.2018 14:02 bondi ist online Beiträge von bondi suchen
ruthie ruthie ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-5036.jpg

Dabei seit: 07.09.2006
Beiträge: 5.403

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also für mich nach wie vor unschlagbar ist immernoch Fantaghiro großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen
06.01.2018 16:49 ruthie ist offline Beiträge von ruthie suchen
bondi bondi ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-5842.gif

Dabei seit: 16.02.2007
Beiträge: 10.000
Herkunft: Wega VIII

Themenstarter Thema begonnen von bondi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen




Jo, bei den weiblichen Geschlechtern besonders beliebt. Ähnlich magisch wie "Aschenbrödel" für die vorige Generation. smile Ich hab "Fantaghiro" damals leider nur am Rande mitbekommen. Aber soweit würde ich die Serie eigentlich mehr dem Fantasy-Genre zuordnen, wie so manches andere auch.
Ich glaube, ein echter Märchenmoment entsteht meist bei den ganz uralt anmutenden, eher schlichten Vorlagen, die oft noch so eine volkstümlich-psychologische Komponente bergen, einen irgendwie "weisen Kern".

__________________
Only fools are enslaved by time and space ... _______________________________________


06.01.2018 17:22 bondi ist online Beiträge von bondi suchen
ruthie ruthie ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-5036.jpg

Dabei seit: 07.09.2006
Beiträge: 5.403

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja ist schon eher Fantasy aber ich finde das geht teilweise Hand in Hand. Meine Schwestern und ich sind mit Fantaghiro aufgewachsen, immer an Weihnachten auf Sat1. Wir kannten das eigentlich schon in und auswendig. Vor ein paar Jahren haben wirs dann mal wieder geschaut und es ist echt teilweise so grottenschlecht großes Grinsen Die Effekte und die Dramatik und so...schon purer Kitsch. Aber dass ne Frau da so ne Hauptrolle gespielt hat, das war zumindest in Italien finde ich schon seiner Zeit voraus.
06.01.2018 19:14 ruthie ist offline Beiträge von ruthie suchen
bondi bondi ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-5842.gif

Dabei seit: 16.02.2007
Beiträge: 10.000
Herkunft: Wega VIII

Themenstarter Thema begonnen von bondi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Frauenrollen sind auch in "Huntsman & Icequeen" klasse.
Und selbst Aschenbrödel war damals ja eine ziemlich fortschrittliche Figur. Wobei ich eigentlich gar nicht weiß, ob ich es gut finde, dass man das immer so betont. Gemeint ist damit dann ja meist ein "Strong Independant Female Charakter". Aber diese Eigenschaft macht eine gute Figur ja eigentlich gar nicht aus. Ist sogar ziemlich einseitig und mittlerweile schon wieder ein Klischee.

__________________
Only fools are enslaved by time and space ... _______________________________________


06.01.2018 19:22 bondi ist online Beiträge von bondi suchen
ruthie ruthie ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-5036.jpg

Dabei seit: 07.09.2006
Beiträge: 5.403

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von bondi
Die Frauenrollen sind auch in "Huntsman & Icequeen" klasse.
Und selbst Aschenbrödel war damals ja eine ziemlich fortschrittliche Figur. Wobei ich eigentlich gar nicht weiß, ob ich es gut finde, dass man das immer so betont. Gemeint ist damit dann ja meist ein "Strong Independant Female Charakter". Aber diese Eigenschaft macht eine gute Figur ja eigentlich gar nicht aus. Ist sogar ziemlich einseitig und mittlerweile schon wieder ein Klischee.


Agree to disagree.
06.01.2018 20:11 ruthie ist offline Beiträge von ruthie suchen
bondi bondi ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-5842.gif

Dabei seit: 16.02.2007
Beiträge: 10.000
Herkunft: Wega VIII

Themenstarter Thema begonnen von bondi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was heißt das noch gleich?

__________________
Only fools are enslaved by time and space ... _______________________________________


06.01.2018 23:45 bondi ist online Beiträge von bondi suchen
bondi bondi ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-5842.gif

Dabei seit: 16.02.2007
Beiträge: 10.000
Herkunft: Wega VIII

Themenstarter Thema begonnen von bondi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Als modernes Märchen empfand ich auch "Into the West" alias "Das weiße Zauberpferd" von 1992 mit Gabriel Byrne und Ellen Barkin. Es geht zwar um zwei irische Jungen aber das ist nicht einfach ein Kinderfilm. Fand ich sehr berührend.



__________________
Only fools are enslaved by time and space ... _______________________________________


07.01.2018 17:22 bondi ist online Beiträge von bondi suchen
ruthie ruthie ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-5036.jpg

Dabei seit: 07.09.2006
Beiträge: 5.403

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von bondi
Was heißt das noch gleich?


Dass man sich einig ist uneinig zu sein.
09.01.2018 15:52 ruthie ist offline Beiträge von ruthie suchen
bondi bondi ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-5842.gif

Dabei seit: 16.02.2007
Beiträge: 10.000
Herkunft: Wega VIII

Themenstarter Thema begonnen von bondi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, vielleicht hab ich das mit den "Independant Females" im Film auch nicht so wirklich verstanden, falls Du Dich darauf beziehst. Ich denke nur, dass Filmrollen ja nicht dadurch gut werden, dass eine Figur nur stark und unabhängig ist. Im Gegenteil, die Abgründe und Schwächen sind doch gerade wichtig für die interessantesten Charaktere.

Starke und unabhängige Frauen sind eher in der realen Welt ein Vorbild, würde ich sagen. Ein modernes Ideal.

__________________
Only fools are enslaved by time and space ... _______________________________________


09.01.2018 19:57 bondi ist online Beiträge von bondi suchen
ruthie ruthie ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-5036.jpg

Dabei seit: 07.09.2006
Beiträge: 5.403

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich meinte eigentlich nur dass in den meisten alten Märchenfilme die Frauen meistens die Rolle der Prinzessin hatten. Das ändert sich seit einigen Jahren und das finde ich persönlich interessanter zum anschauen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ruthie: 09.01.2018 20:23.

09.01.2018 20:22 ruthie ist offline Beiträge von ruthie suchen
bondi bondi ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-5842.gif

Dabei seit: 16.02.2007
Beiträge: 10.000
Herkunft: Wega VIII

Themenstarter Thema begonnen von bondi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Prinzessin Leia zum Beispiel. großes Grinsen


Ich finde übrigens tatsächlich, dass der allererste StarWarsFilm von 1977 (Ep.IV) sehr viel von einem Märchen hatte. Das tat dem neuartigen Abenteuer eigentlich sehr gut und hat den Film zur runden Sache gemacht. Später hat sich dieses Element immer mehr verloren, spätestens bei den Prequels.

Naja, aber ein richtiges Märchen wars dann doch nicht. Eben großes Mischmasch.

__________________
Only fools are enslaved by time and space ... _______________________________________


09.01.2018 21:42 bondi ist online Beiträge von bondi suchen
bondi bondi ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-5842.gif

Dabei seit: 16.02.2007
Beiträge: 10.000
Herkunft: Wega VIII

Themenstarter Thema begonnen von bondi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein anderes großes Märchen-MischMasch sind natürlich Serien wie "Once Upon a Time" oder der Film "Brothers Grimm".
Sowas gab's übrigens schon in meiner Kindheit, kennt von Euch noch jemand "Die Märchenbraut"?
Ich habe davon nie alle Folgen gesehen, aber es dennoch soo geliebt.
großes Grinsen Dabei war ich eigentlich schon einen Tucken zu alt dafür ...




__________________
Only fools are enslaved by time and space ... _______________________________________


15.01.2018 09:39 bondi ist online Beiträge von bondi suchen
bondi bondi ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-5842.gif

Dabei seit: 16.02.2007
Beiträge: 10.000
Herkunft: Wega VIII

Themenstarter Thema begonnen von bondi
Disney Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Kapitel für sich sind sicherlich Märchenfilme von Disney.
Ich hab hier zwar auch meine Favoriten (wie z.B. den recht jungen Animationsfilm "Rapunzel", der aus einem eher drögen, wirren Kurz-Märchen, eine abendfüllende, runde Geschichte macht) aber es gibt eigentlich keinen Disneyfilm, der für mich wirklich diesen ominösen Märchenzauber transportiert. Disneyfilme wollen einfach perfekt unterhalten und lutschen deshalb immer alles superrund.

Irgendwie waren und sind Disneyfilme viel zu bunt, zu kinderfreundlich und zu amüsant für den Märchengeist, den ich meine. Kann das jemand nachvollziehen?



__________________
Only fools are enslaved by time and space ... _______________________________________


15.01.2018 09:55 bondi ist online Beiträge von bondi suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
My-Mania Forum » Lost-Mania.de » Out of Lost » Kino - TV » Die besten Märchenfilme ...

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH